Ulla Lenze: Der Empfänger / Die drei Leben von Josef Klein. Goethe-Institut . Mailand

In unserem digitalen Juni-Treffen sprechen und diskutieren wir über den Roman

Für ihren vierten Roman


Für ihren vierten Roman »Der Empfänger« hat die Autorin die Lebensgeschichte ihres Großonkels fiktional verarbeitet. 


Das Thema

Die Deutschen in Amerika während des Zweiten Weltkriegs, eine Seite der Geschichte, die eher unbekannt ist. Hauptperson ist Josef Klein, ein rheinländischer Auswanderer, der in New York ins Visier der Weltmächte gerät; sein Leben leuchtet die Spionagetätigkeiten des Naziregimes in den USA aus und erzählt von politischer Verstrickung fernab der Heimat.

Ulla Lenze


Ulla Lenze, 1973 in Mönchengladbach geboren, studierte Musik und Philosophie in Köln. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Jürgen-Ponto-Preis für das beste Debüt 2003, dem Rolf-Dieter-Brinkmann-Förderpreis und dem Ernst-Willner-Preis beim Bachmann-Wettbewerb. Sie lebt in Berlin.


(Der Empfänger. Klett-Cotta Verlag, 2020. ISBN: 978-3608964639)
(Le tre vite di Josef Klein. Traduzione di Fabio Cremonesi. Marsilio editore, 2021. ISBN 9788829707447)

Bitte melden Sie sich an, falls Sie an der Teilnahme interessiert sind:
Sie erhalten kurz vor dem Termin den Link und das Passwort per Email .​

DETAILS

24. Juni 2021, 20.00 Uhr

bibl-mai@goethe.de

MAILAND ONLINE


Mailand

Sprache: Deutsch und italienisch
bibl-mai@goethe.de

FONTE e INFO: www.goethe.de

Gli ultimi articoli

Similar articles

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Subscribe to our newsletter

Instagram